Freitag, 30. Oktober 2020

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Arbeiten an der Abschleppachse

Arbeiten an der AAchseGöpfritz/Wild - Im Herbst 2020 wird die in die Jahre gekommene Abschleppachse der Freiwilligen Feuerwehr Göpfritz/Wild durch das Team rund um Fahrmeister LM Christoph Litschauer in vielen unentgeltlichen Stunden wieder "runderneuert", damit auch in Zukunft die Abschleppachse funktionsfähig im Einsatzfall zu Verfügung steht.

 

 

Arbeiten an der AAchseArbeiten an der AAchseDie bereits rund 25 Jahre alte Abschleppachse ist ein Gerät, dass bei den meisten technischen Einsätzen immer mit dabei ist. Die bei Verkehrsunfällen beschädigten Fahrzeuge können die Unfallstelle sehr oft nicht "selbstständig" verlassen, wodurch in vielen Fällen die Verbringung an einen Abstellplatz durch die Feuerwehr Göpfritz/Wild erfolgen muss. 

Mit Hilfe der Abschleppachse ist es in vielen Fällen möglich Fahrzeuge bis zu einem nahe gelegenen Abstellplatz zu verbringen. Der Einsatz der Abschleppachse findet oftmals auch im Winter (hier sehr oft in Verbindung von Streusalz) statt und zerrt gemeinsam mit den austretenden Flüssigkeiten - welche gelegentlich aus einem Unfallfrack austreten - an der Substanz der Abschleppachse. 

Um auch weiterhin die Abschleppachse vollumfänglich nutzen und gleichzeitig Kosten sparen zu können - in dem man eine Ersatzbeschaffung verhindert - wurde nun großteils in Eigenregie damit begonnen die AAchse zu zerlegen, Verschleißteile zu erneuern und die einzelnen Teile wieder abzuschmieren. In Summe werden alleine in die Instandsetzung der Abschleppachse wieder rund 15 Stunden durch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Göpfritz/Wild investiert damit auch in der Zukunft wieder Menschen geholfen werden kann. 

© FF Göpfritz/Wild 2020