Dienstag, 24. November 2020

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Schwerer Verkehrsunfall - PKW gegen LKW auf der LB2

Schwerer Verkehrsunfall - PKW gegen LKW auf der LB2Göpfritz/Wild - Die Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild wurde am Mittwoch, den 28. Oktober 2020 um 06:19 Uhr von der Landeswarnzentrale mittels Sirene und Pager zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf der LB2 alarmiert. Gleichzeitig wurde aufgrund der Alarmstufe "T2" auch die Freiwillige Feuerwehr Scheideldorf zur diesem Einsatz alarmiert.

Aus bisher unbekannter Ursache kollidiert der Lenker eines PKW´s auf der LB2, im Kreuzungsbereich unmittelbar nach der Unterführung, frontal mit einem LKW.  

Schwerer Verkehrsunfall - PKW gegen LKW auf der LB2Schwerer Verkehrsunfall - PKW gegen LKW auf der LB2Wenige Minuten nach der Alarmierung, rückten unter der Einsatzleitung von OBI Franz Steinbauer die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Göpfritz/Wild mit dem RLFA 2000, LFA und dem MTF/VF zur angegebenen Einsatzadresse aus.

Am Einsatzort angekommen, stellte der Einsatzleiter fest, dass ein PKW frontal mit einem LKW zusammengestoßen ist und der PKW-Lenker bereits durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit und Erste Hilfe geleistet wurde. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes unterstützten Feuerwehrmitglieder die Erste Hilfe Maßnahmen, ehe nach Eintreffen der Notärzte (NAH und NEF) durch diese die Herstellung der Transportfähigkeit des PKW-Lenkers erfolgte und er anschließend mittels Notazthubschrauber C2 in das Krankenhaus geflogen werden konnte.

Schwerer Verkehrsunfall - PKW gegen LKW auf der LB2Schwerer Verkehrsunfall - PKW gegen LKW auf der LB2Um ein gefahrloses Arbeiten aller Einsatzkräfte (Feuerwehr, Rettung, Polizei, Straßenmeisterei) an dieser uneinsichtigen Einsatzstelle gewährleisten zu können, erfolgte in Absprache mit der Polizei, parallel zur Menschenrettung bzw. Verletztenversorgung direkt am Einsatzort, die Einrichtung einer örtlichen Umleitung über das Ortsgebiet von Göpfritz/Wild bzw. über den Kreisverkehr Allwangspitz durch die Feuerwehren. Gleichzeiting nahm man auch die Bindung der ausgeflossenen Betriebsstoffe sowie die Vorbereitungen für die Bergung der beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge in Angriff. In Folge des Zusammenstoßes ist die Ladung am Anhänger des mit Holz beladenen LKW´s verutscht - hierzu wurde ein weiterer LKW organisiert, der das Holz vom verunfallten LKW entlud und dieses von der Unfallstelle verbrachte. 

Nach Freigabe durch die Polizei erfolgte auch die Bergung bzw. Verbringung des zweiten Unfallfahrzeuges von der Einsatzstelle, an einen mit der Polizei festgelegten Abstellplatz.

Um 09:42 Uhr waren alle Arbeiten abgeschlossen und die Einsatzkräfte konnten nach diesem schweren Unfall wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Auf diesem Weg möchten wir uns bei allen eingesetzten Einsatzkräften für die gewohnt sehr gute Zusammenarbeit bedanken.

KreuzLeider erreichte uns die Nachricht, dass der Verunfallte im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen ist. Wir möchten auf diesem Weg den Angehörigen unser aufrichtiges Beileid aussprechen.  

 

 

 Schwerer Verkehrsunfall - PKW gegen LKW auf der LB2  Schwerer Verkehrsunfall - PKW gegen LKW auf der LB2  Schwerer Verkehrsunfall - PKW gegen LKW auf der LB2 Schwerer Verkehrsunfall - PKW gegen LKW auf der LB2
 Schwerer Verkehrsunfall - PKW gegen LKW auf der LB2  Schwerer Verkehrsunfall - PKW gegen LKW auf der LB2  Schwerer Verkehrsunfall - PKW gegen LKW auf der LB2  

Presseaussendung SID-NÖ:

Verkehrsunfall in Göpfritz/Wild – Bezirk Zwettl

Ein 53-jähriger slowakischer Staatsbürger lenkte am 28. Oktober 2020, gegen 06.15 Uhr einen mit Rundholz beladenen Lkw-Anhängerzug auf der LB 2 im Gemeindegebiet von Göpfritz/Wild, vom Kreisverkehr Allwangspitz kommend in Richtung Wien. Unmittelbar vor der Eisenbahnunterführung bei Straßenkilometer 82,200 reihte er sich auf dem Abbiegestreifen ein und brachte den Anhängerzug zum Stehen. Zur gleichen Zeit lenkte ein 26-Jähriger aus dem Bezirk Horn einen Pkw auf der LB 2 aus Richtung Göpfritz/Wild kommend in Richtung Kreisverkehr Allwangspitz. Er dürfte vermutlich mit dem Fahrzeug in der Linkskurve zu weit nach links und in weiterer Folge auf den Abbiegestreifen geraten sein. Der Pkw prallte frontal gegen die Zugmaschine des Anhängerzuges. Der Pkw-Lenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Notarzthubschrauber in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen.

Die LB 2 war im Unfallbereich von 06.15 Uhr bis 09.00 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde lokal umgeleitet.

 

Einsatzdetails
Datum und Uhrzeit: 28.10.2020 - 06:19 Uhr Eingesetzte Fahrzeuge
Alarmstufe T2 - Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person RLFA
Einsatzort: LB2 LFAAchse 
Einsatzende: 09:42 Uhr  MTF VF
Einsatzleiter - FFGÖ: OBI Franz Steinbauer
Andere Feuerwehren: FF Scheideldorf
Andere Organisationen: RTW Allentsteig, NEF Waidhofen/Thaya, NAH C2, Polizei, Straßenmeisterei Allentsteig

 

 

 

© FF Göpfritz/Wild 2020