^Nach Oben!

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Waldbrand in SparbachSparbach - Die Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild wurde am Montag, dem 10. August 2015 um 18:05 Uhr mittels Sirene und Pager zu einem Waldbrand in Sparbach alarmiert.

Die örtlich zuständige Feuerwehr Schwarzenau alarmierte die Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild nach, um die leeren Atemschutzflaschen wieder aufzufüllen. 

 

 

Waldbrand in SparbachWaldbrand in SparbachWenige Minuten nach der Alarmierung rückten 18 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Göpfritz/Wild unter der Leitung von BM Karl Anderl mit RLFA 2000, KDOF, ALA und Wärmebildkamera zum Einsatzort aus - 6 weitere Feuerwehrmitglieder verblieben im Feuerwehrhaus als Reserve um bei Bedarf das LFA zu besetzen.

Aus bisher unbekannter Ursache entzündete sich ein Flur- und Waldbrand zwischen Sparbach und Schwarzenau. Bei der Ankunft der örtlich zuständigen Einsatzkräfte um ca. 17:10 Uhr stand bereits ein Teil eines Feldes und der angrenzende Wald in Flammen. Mit der Hilfe von Tanklöschfahrzeugen und unzähligen Vakuumfässer, von Bauern aus der Region, konnte man den Brand unter Kontrolle bringen und in weiterer Folge löschen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte aus Göpfritz/Wild bekam die Besatzung des RLFA 2000 den Befehl als Einsatzreserve vor Ort zu bleiben. Die Besatzung des KDOF wurde mit dem Aufbau des Atemschutzsammelplatzes beauftragt bzw. füllte gemeinsam mit der FF Waidhofen/Thaya die leeren Atemschutzflaschen. Mit dem ALA konnten alleine von der Feuerwehr Göpfritz/Wild 40 Atemluftflaschen gefüllt werden.

Waldbrand in SparbachWaldbrand in SparbachZum Schluss wurde mit der Hilfe der Wärmebildkamera der Waldboden auf etwaige Glutnester untersucht. Um 20:15 Uhr waren alle erforderlichen Tätigkeiten abgeschlossen und die Einsatzkräfte aus Göpfritz konnten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen. 

Ein herzlicher Dank gilt allen eingesetzten Einsatzkräften für die hervorragende Zusammenarbeit. Insgesamt im Einsatz standen 165 Einsatzkräfte aus 10 Feuerwehren (Echsenbach, Göpfritz/Wild, Großrupprechts, Jetzles, Kaltenbach, Kleinschönau, Schwarzenau, Sparbach, Vitis und Waidhofen/Thaya).

 

Presseaussendung der Polizei NÖ vom 11.08.2015: 

Aus unbekannter Ursache, vermutlich aufgrund der herrschenden Dürre, brach am 10. August 2015, gegen 16.30 Uhr, auf einem Feld im Gemeindegebiet von Schwarzenau ein Brand aus, der sich auf einen Acker ausbreitete und schließlich auf einen angrenzenden Wald übergriff. Das Schadensfeuer wurde von den Freiwilligen Feuerwehren Schwarzenau und Göpfritz/Echsenbach des Bezirkes Zwettl sowie Eulenbach, Jetzles, Vitis, Waidhofen/Thaya, Kaltenbach, Sparbach, Kleinschönau und Großrupprechts des Bezirkes Waidhofen/Thaya mit 167 Feuerwehrleuten bekämpft. Um 20.30 Uhr wurde "Brand aus" gegeben. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe ist bis dato nicht bekannt.

 

Waldbrand in SparbachWaldbrand in SparbachWaldbrand in Sparbach