^Nach Oben!

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Ankündigung Festakt 130 Jahre FF Göpfritz/Wild

Ankündigung 130 Jahre FF Göpfritz

Haben Sie schon unsere App?

App

Sie finden uns auf ...

 

Atemschutz-Heißausbildung Stufe 4Krems - Auch dieses Jahr konnte ein Mitglied von der Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild am 30. September 2017 die Atemschutz Heißausbildung der Stufe 4 absolvieren. Im Rahmen der Atemschutzausbildung hat SB Christoph Litschauer die vierte von insgesamt sechs Ausbildungstufen im Atemschutz erreicht - die Feuerwehr Göpritz/Wild hat somit bereits 15 Feuerwehrmitglieder welche diese Ausbildungsstufe erfolgreich absolviert haben.  

 

Heißausbildung Stufe 4Atemschutz-Heißausbildung Stufe 4In den frühen Morgenstunden machten sich einige Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Göpfritz/Wild mit dem KDOF und LFA auf den Weg nach Krems. Diese Ausbildung ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Ausbildung eines Atemschutzgeräteträgers.

Im Gegensatz zu den anderen, bereits absolvierten Atemschutzausbildungen, können hier die Feuerwehrmitglieder einen Löschangriff bei einem simulierten Brand üben, wobei hier mit Temperaturen von bis zu 500 °C gearbeitet wird. Besonders ist hier aber, dass sich der Löschtrupp in einem gasbefeuertem Container befindet.

In diesem Container können möglichst viele Szenarien nachgestellt und simuliert werden. So ging es neben dem Löschen von mehreren Brandherden auch um die Gewöhnung an die relativ hohen Temperaturen.

Ebenso wird bei dieser Ausbildung auf den richtigen Einsatz des Strahlrohres geachtet. Auch das richtige Öffnen von Türen ist ein wichtiger Bestandteil dieser Übung, da hier besonders gut die Konsequenzen die beim richtigen oder falschen Öffnen der Tür entstehen, zu sehen sind.

Beim Innenangriff kann man bei dieser Ausbildung auch den Umgang mit dem oftmals genannten und nicht ungefährlichen Flashover üben. Ein Flashover kann bei sehr hohen Temperaturen geschehen, wobei sich die Rauchgase in einem geschlossenen Raum extrem erhitzen und dadurch die Flammen auf andere Gegenstände überspringen.

Um den teilnehmenden Trupps auch hilfreiche Tipps geben zu können ist auch bei jedem Trupp ein Ausbildner dabei, seitens der Freiwilligen Feuerwehr Göpfritz/Wild waren OBI Franz Steinbauer, LM Ronny Kuschal FM Stefan Gutmann und FM Michael Gutmann den kompletten Tag bei der Ausbildung in Krems, als Ausbildner tätig, da auch andere Feuerwehrmitglieder aus dem Bezirk Zwettl an dieser Ausbildung in Krems teilnehmen.

Atemschutz-Heißausbildung Stufe 4Atemschutz-Heißausbildung Stufe 4Atemschutz-Heißausbildung Stufe 4Atemschutz-Heißausbildung Stufe 4