^Nach Oben!

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Übung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesGöpfritz/Wild - Unter der Übungsleitung von OLM Ronny Kuschal fand in den Abendstunden des 5. Mai 2017 eine technische und sogleich aber auch eine Branddienst - Übung bei der Feuerwehr Göpfritz/Wild statt.

Nach der Begrüßung von BR Christian Hübl und OLM Ronny Kuschal fuhr man gemeinsam mit dem RLFA 2000, LFA und VF auf unsere Übungsstraße (alte LB2 im Bereich Lagerhaus).  

 

Übung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesÜbung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesBei der Übungsstraße angekommen, konnten vor allem die jüngeren Feuerwehrmitglieder, welche noch wenig bzw. gar keine Erfahrung mit dem hydraulischen Rettungsgerät haben, damit arbeiten. So wurde ihnen durch OLM Ronny Kuschal die richtige Handhabung von Spreitzer, Schere und Rettungszylinder gezeigt bzw. wurden die Geräte auch praktisch beübt. 

OLM Ronny Kuschal rief auch einige schwierige Einsätze in unserem Einsatzgebiet der letzten Jahre in Erinnerung, bei welchen es zu schwierigen Situationen bei der Menschenrettung gekommen ist - die Erfahrungen dieser Einsätze wurden so bei dieser Übung an die anderen Mitglieder weiter gegeben. 

Übung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesÜbung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesIn weiterer Folge wurde mittels der Tragkraftspritze des LFA vom Löschwasserbehälter beim nahegelegenen Sägewerk Maier angesaugt und so die Löschwasserversorgung für das RLFA 2000 sichergestellt. Denn das zuvor beübte Fahrzeug wurde in Brand gesetzt, um den Mitgliedern die Gelegenheit zu geben einen Fahrzeugbrand löschen zu können. 

Innerhalb kürzester Zeit stand das Fahrzeug in Vollbrand und hatte dabei eine Temperatur von rund 600°C. Mittels einem C-Hohlstrahlrohr und unter Atemschutz konnte der Brand in kurzer Zeit gelöscht werden, wobei hier versucht wurde in späterer Folge mit einem C-Hohlstrahlrohr auch einen Schaumangriff durch zuführen.

Übung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesÜbung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines Fahrzeugbrandes

Im Anschluss an die Übung bedankte sich BR Christian Hübl bei OLM Ronny Kuschal für die Organisation und Durchführung dieser umfangreichen und sehr interessanten aber auch nicht alltäglichen Übung sowie bei allen anwesenden Feuerwehrmitgliedern für die Teilnahme an dieser.

Übung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesÜbung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesÜbung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesÜbung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesÜbung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesÜbung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesÜbung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesÜbung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesÜbung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesÜbung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesÜbung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesÜbung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines FahrzeugbrandesÜbung mit dem hydraulischem Rettungsgerät sowie Bekämpfung eines Fahrzeugbrandes