^Nach Oben!

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Atemschutzübung - Kellerbrand mit PersonensucheGöpfritz/Wild - Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Göpfritz/Wild unterzogen sich am Freitag, dem 02. Februar 2018 einer nicht alltäglichen Atemschutzübung, bei der besonderes Augenmerk auf das Vorgehen beim Innenangriff als auch auf die Personensuche gelegt wurde.

 

 

 

Atemschutzübung - Kellerbrand mit PersonensucheAtemschutzübung - Kellerbrand mit PersonensucheNach der Begrüßung durch OLM Ronny Kuschal, welcher für die Übung verantwortlich war, teilten sich die Mitglieder in die Fahrzeuge auf und fuhren mit dem RLFA 2000 und dem LFA zum Übungsobjekt in der Kirchengasse.

Annahme der Übung war ein stark verrauchter Keller in dem eine Person vermisst wurde, wobei sich der Brandherd im hinteren Teil des Kellers befand. Zu Beginn wurde das RLFA 2000 vor dem landwirtschaftlichen Anwesen in Stellung gebracht, während sich der erste Atemschutztrupp ausrüstetet wurde eine erste Löschleitung vom RLFA zum Brandobjekt gelegt. Anschließend begab sich der erste Atemschutztrupp mit einer gefüllten Löschleitung sowie einer Feuerwehraxt und dem Notrettungsset in den Keller.

Atemschutzübung - Kellerbrand mit PersonensucheAtemschutzübung - Kellerbrand mit PersonensucheNachdem der erste Atemschutztrupp das Übungsziel erreicht hatte und die Person aus dem Gefahrenbereich retten konnte, begab sich ein zweiter Atemschutztrupp in den Keller und übte ebenfalls die Personensuche, aber auch das richtige Verhalten im Innenangriff die Brandbekämpfung sowie die Personenrettung.

Abschließend wurde das Be- und Entlüftungsgerät des RLFA2000 in Stellung gebracht und so der Keller vom restlichen Rauch befreit. 

Im Anschluss an diese Übung bedankte sich V Patrick Schneider bei OLM Ronny Kuschal, welcher diese anspruchsvolle Übung ausgearbeitet hat.

Auf diesem Weg möchten wir uns bei der Familie Fucker bedanken, welche es uns ermöglichte in ihrem Keller diese Übung abzuhalten. Ebenso möchten wir uns bei BM Manuel Kerschbaum von der FF Groß Globnitz bedanken, welcher als Atemschutz Ausbildner im Bezirk tätig ist und uns bei dieser Übung als Übungsbeobachter begleitete sowie die Atemschutztrupps mit der Wärmebildkamera bei ihrer Arbeit filmte. 

Atemschutzübung - Kellerbrand mit Personensuche