^Nach Oben!

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Technische Übung mit dem hydraulischem RettungsgerätGöpfritz/Wild - Unter der Übungsleitung von LM Ronny Kuschal fand in den Abendstunden des 03. Juni 2016 eine technische Übung bei der Feuerwehr Göpfritz/Wild statt.

Nach der Begrüßung von OBI Franz Steinbauer und LM Ronny Kuschal teilten sich die Mitglieder in zwei Gruppen auf und fuhren mit dem RLFA 2000, VF und KDOF auf unsere Übungsstraße (alte LB2 im Bereich Lagerhaus).  

 

Technische Übung mit dem hydraulischem RettungsgerätTechnische Übung mit dem hydraulischem RettungsgerätBei der Übungsstraße angekommen, wurden nach der Erkundung der Lage durch "Einsatzleiter" HBM Thomas Weidenauer und GRDKT RLFA 2000 LM Robert Steinbauer die Unfallstelle abgesichert.

Annahme war ein mehrmaliger Überschlag eines PKWs, wobei eine Person im Fahrzeug eingeklemmt war, eine weitere aus dem Fahrzeug geschleudert wurde und Schadstoffe austraten. In weiterer Folge wurde ein dreifacher Brandschutz aufgebaut und unter Zuhilfenahme von Hebekissen ein Zugang zum Verletzten gemacht.

Technische Übung mit dem hydraulischem RettungsgerätTechnische Übung mit dem hydraulischem RettungsgerätNach der Versorgung durch den FMD und der Entfernung der Tür mittels hydraulischem Rettungsgerät konnte man die Person aus dem Fahrzeug retten. Anschließend drehte man das Fahrzeug auf die Seite und übte verschiedene Sicherungsmaßnahmen.

Hier konnte man neben der Sicherungsmethode bei der Zuggurten zur Verwendung kommen auch jene ausprobieren, bei der mittels Steckleitern das Fahrzeug ebenfalls vor dem Kippen gesichert wird. Nachdem auch das geübt wurde konnte man das Fahrzeug auf seine vier Räder stellen.

Technische Übung mit dem hydraulischem RettungsgerätTechnische Übung mit dem hydraulischem RettungsgerätIm weiteren Verlauf der Übung konnten alle Mitglieder einmal mit dem hydraulischen Rettungsgerät arbeiten, so wurde mit dem hydraulischem Rettungszylinder das Dach aus dem Fahrgastraum gedrückt. Schließlich entfernte man das komplette Dach des Fahrzeuges und wies dabei auf etwaige Problem hin. LM Ronny Kuschal rief auch einige schwierige Einsätze in unserem Einsatzgebiet der letzten Jahre in Erinnerung, bei welchen es zu schwierigen Situationen bei der Menschenrettung gekommen ist - die Erfahrungen dieser Einsätze wurden ebenso bei dieser Übung an die anderen Mitglieder weiter gegeben. 

Im Anschluss an die Übung bedankte sich OBI Franz Steinbauer bei LM Ronny Kuschal für die Organisation und Durchführung dieser umfangreichen und sehr interessanten aber auch nicht alltäglichen Übung sowie bei allen anwesenden Feuerwehrmitgliedern für die Teilnahme an dieser.

Technische Übung mit dem hydraulischem RettungsgerätTechnische Übung mit dem hydraulischem RettungsgerätTechnische Übung mit dem hydraulischem RettungsgerätTechnische Übung mit dem hydraulischem RettungsgerätTechnische Übung mit dem hydraulischem RettungsgerätTechnische Übung mit dem hydraulischem Rettungsgerät